Europas Fußballer des Jahres :Messi, De Jong, Alisson, Van Dijk: Das sind Europas beste Kicker

Foto: /
Anzeige

Die besten Spieler der vergangenen Saison stehen fest. Ein Superstar ging dabei leer aus und zwei Ehrungen an den FC Liverpool.

Neben der Ehrung als Europas Fußballer des Jahres wurde Virgil van Dijk auch als der beste Verteidiger der abgelaufenen Saison ausgezeichnet.

Die Reds stellten in Alisson aber auch den besten Keeper. Der Brasilianer landete mit 334 Punkten deutlich vor Barcelonas deutschem Nationalkeeper Marc-Andre ter Stegen (136) und Tottenhams Schlussmann Hugo Lloris (105).

Auf den Plätzen vier und fünf folgen Jan Oblak (Atletico, 36) und Andre Onana (Ajax, 28).

Bei den Verteidigern setzte sich van Dijk mit 349 Punkten gegen Landsmann und Ex-Ajax-Verteidiger Matthijs de Ligt (205) durch.

Er spielt inzwischen bei Juventus Turin. Mit weitem Abstand folgt auf Rang drei Liverpools Rechtsverteidiger Trent Alexander-Arnold (29 Punkte).

Video zum Thema

Vorjahressieger Sergio Ramos von Real Madrid sammelte gerade einmal fünf Punkte.

Im Mittelfeld hatte dann doch ein Spieler von Ajax Amsterdam die Nase vorn: Frenkie de Jong überraschte mit den Niederländern in der vergangenen Saison und wurde als bester Spieler auf seiner Position geehrt.

Anzeige

Der 22-Jährige erhielt 222 Punkte und spielt inzwischen beim FC Barcelona.

Mit großem Abstand folgen Tottenhams Christian Eriksen (60) und Liverpool-Kapitän Jordan Henderson (59).

Im Sturm ging der Preis in diesem Jahr wieder an Lionel Messi. Der Superstar des FC Barcelona erreichte 285 Punkte und verwies Vorjahressieger Cristiano Ronaldo (91) auf den dritten Platz.

Zweiter wurde mit 109 Punkten Sadio Mane vom FC Liverpool. Bayern-Angreifer Robert Lewandowski, der am Donnerstag seinen Vertrag bis 2023 verlängerte, bekam 10 Punkte.

Mit dem Ehrenpreis des UEFA-Präsidenten wurde Eric Cantona bedacht. Der französische Stürmer erzielte für Manchester United in 143 Partien 64 Tore und wurde zum Publikumsliebling.

Den Red Devils sicherte er mit seinen Tore 1993 die erste Meisterschaft seit 26 Jahren.

UEFA-Präsident Aleksander Ceferin hob heraus, dass der in Marseille geborene Angreifer vor allem eine Person sei, "die viel Gutes getan hat".

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige