Arsenal :Mesut Özil an den Bosporus? Fenerbahce wird deutlich


Dass der FC Arsenal Mesut Özil gerne von der Gehaltsliste streichen würde, ist kein Geheimnis. Als ein Transferziel wurde immer wieder Fenerbahce gehandelt. Doch damit ist nun offenbar Schluss.

  • Fussballeuropa RedaktionMittwoch, 10.07.2019
Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com
Anzeige

Fenerbahce Istanbul hat eine Verpflichtung von Mesut Özil ausgeschlossen.

"Mesut Özil, der unser Land mit seiner Karriere und seiner Haltung repräsentiert, hat für Fenerbahce einen besonderen Wert", teilten die Kanarienvögel laut SPOX mit.

Man habe aber "keinen Kontakt" zu Mesut Özil aufgenommen, versichert der 19-fache Meister und sechsmalige Pokalsieger.

Der Grund: Die hohen Gehaltsvorstellungen von Özil, der im Emirates Stadium fast 20 Millionen Euro pro Jahr verdienen soll.

Fenerbahce drückt es so aus: "Angesichts der ökonomischen Bedingungen ist es für beide Seiten nicht möglich, einen Schritt in diese Richtung zu unternehmen."

Zuvor erklärte Fener-Präsident Ali Koc bereits, dass eine Verpflichtung von Mesut Özil "in naher Zukunft nicht realisiert werden" könne.

Mesut Özil hatte seinen Vertrag bei den Gunners, für die er seit 2013 kickt, Anfang 2018 bis 2021 verlängert.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige