Arsenal :Mesut Özil: Erst Rückendeckung, dann neuer Tiefschlag

Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Anzeige

Mesut Özil durchlebt seit der Amtsübernahme von Unai Emery im Emirates Stadium stürmische Zeiten.

Der Ex-Real-Regisseur ist nicht mehr gesetzt. Im Gegenteil: Özil wird vom spanischen Coach immer wieder auf die Bank gesetzt.

In der Europa League durfte Özil zuletzt mal wieder von Beginn an ran. Sokratis Papastathopoulos lobt den Deutschen.

"Er hat sehr gut gespielt. Mesut ist ein fantastischer Spieler und wenn er fit ist, ist er einer der wichtigsten Spieler des Teams", sagte der Ex-Dortmunder gegenüber dem LONDON EVENING STANDARD.

"Wenn etwas nicht gut läuft, steht natürlich jeder zur Debatte, aber wir müssen auch sehen, was Mesut in den letzten Jahren für dieses Team getan hat."

Die gesamte Mannschaft stehe hinter dem Deutschen. "Alle Spieler stehen hinter ihm. Wir brauchen einen guten Mesut, um voranzukommen, weil wir wissen, dass er für uns sehr wichtig ist."

Video zum Thema

Gegen Southampton musste Mesut Özil allerdings wieder auf der Ersatzbank Platz nehmen. Ein Tiefschlag.

Gegen den Abstiegskandidaten setzte Emery lieber auf Aaron Ramsey, dessen Abschied zu Juventus Turin bereits feststeht. Özil durfte nur 27 Spielminuten ran.

Dank der frühen Tore von Henrikh Mkhitaryan (6.) und Alexandre Lacazette (17.) gewann Arsenal souverän.

Die Gunners belegen nun den wichtigen vierten Tabellenplatz, der zur Champions League berechtigt.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige