Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Auf dem Abstellgleis :Mesut Özil: Kommt sein Nachfolger aus Barcelona?

  • Fussballeuropa Redaktion Donnerstag, 03.01.2019

Gerücht Der FC Arsenal plant offenbar, einen möglichen Ersatz für Mesut Özil beim FC Barcelona zu besorgen.

Werbung

Britischen Medienberichten zufolge wollen die Gunners ihren Topverdiener (20 Millionen Euro Jahresgage) bereits im Winter abgeben.

Sportlich ist der Ex-Real-Spielmacher unter Unai Emery längst nicht mehr unumstritten. Im Gegenteil: Der Arsenal-Coach verzichtete bereits mehrfach aus taktischen Gründen auf Özil.

Der gebürtige Gelsenkirchener will das Emirates Stadium zwar laut ESPN im Januar nicht verlassen. Dennoch scheint Arsenal nach Ersatz Ausschau zu halten.

Wie BBC SPORT berichtet, liebäugeln die Bosse der Gunners mit Denis Suarez (24) vom FC Barcelona.

Der ehemalige spanische Jugendnationalspieler ist hochveranlagt, kommt aber im dicht besiedelten Mittelfeld der Katalanen auf kaum Spielpraxis.

In den vergangenen Jahren wollte sich Suarez stets durchbeißen und um seine Chance bei Barça kämpfen, doch mittlerweile hat ein Umdenken stattgefunden.

Denis Suarez will weg und Barça ist verkaufsbereit. Optimale Bedingungen für Arsenal. Jetzt müssen die Gunners nur noch einen Abnehmer für Özil finden…

Geht es nach Özils Berater, dann steht ein Vereinswechsel allerdings überhaupt nicht zur Debatte, sondern mindestens ein Verbleib bis zum Vertragsende 2021.

"Mesut hat im Januar einen neuen Vertrag unterzeichnet, weil er seine Zukunft bei Arsenal sah, und nichts hat seine Meinung geändert", sagte Erkut Sogut gegenüber GOAL.

Mesut Özil wolle "für die Dauer dieses Vertrages bleiben, und vielleicht sogar länger", versichert der Spielervermittler.

Dass sein Schützling sich unter Unai Emery schwer tut, ist Sogut nicht entgangen. Aber er sagt: "Das mag einige Zeit brauchen, aber Mesut wird alles geben, damit es funktioniert und um Arsenal zu Erfolgen zu verhelfen."

Werbung

Arsenal

Weitere Themen