Anzeige

Arsenal :Mesut Özil lehnte Angebot aus der Türkei ab

mesut ozil 2020 01 002
Foto: MDI / Shutterstock.com
Anzeige

Mesut Özil hat zum jetzigen Zeitpunkt offenbar kein Interesse daran, in die Türkei zu wechseln. Aus dem Heimatland seiner Eltern soll ihm laut BILD Fenerbahce Istanbul ein Angebot unterbreitet haben, was Özil aber abgelehnt hatte.

Angeblich hofft der 31-Jährige auf eine verbesserte sportliche Situation in der neuen Saison. Seitdem die Premier League aus der Corona-Zwangspause erwacht ist, stand Özil keine Minute für den FC Arsenal auf dem Rasen.

Geht es nach den Londoner Verantwortlichen, soll der Gelsenkirchener den Verein noch in diesem Sommer verlassen. Dem Vernehmen nach wird Özil mit rund 20,5 Millionen Euro im Jahr vergütet. Zum letzten Mal hat er seinen Vertrag im Februar 2018 ausgedehnt.

Eine erneute Verlängerung kommt jedoch nicht infrage. Trainer Mikel Arteta hatte Özil während Pressekonferenzen bereits mehrmals gerügt, unter anderem seine Einstellung kritisiert. Momentan deutet vieles auf einen ablösefreien Abgang 2021 hin.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige