Foto: Belish / Shutterstock.com

Wechsel zu Inter? :Mesut Özil schließt Abschied im Winter aus

  • Fabian Biastoch Dienstag, 01.01.2019

Gerücht Der Ausbootung aus "taktischen Gründen" ist nun eine Verletzung gefolgt. Mesut Özil beginnt das neue Jahr mit einer ungewissen Zukunft. Einen Wechsel schließt er aber aus.

Werbung

Die krachende Niederlage gegen den FC Liverpool hat Mesut Özil nicht auf dem Platz mitverfolgt.

Der Weltmeister von 2014 saß daheim auf dem Sofa. Er konnte verletzungsbedingt nicht mit an die Anfield Road reisen.

Dieses Mal machte ihm sein Knie Probleme. Davor war es der Rücken, zwischendurch auch "taktische Gründe", weshalb er es nur auf die Bank oder noch nicht einmal in den Kader geschafft hat.

In 13 von 29 möglichen Pflichtspielen spielte Mesut Özil nicht. Wann er wieder auf dem Platz stehen wird, ist unklar.

"Ich weiß nicht, ob es groß oder nicht groß ist. Aber es ist sein Knie", sagte Trainer Unai Emery nach der 1:5-Pleite bei den Reds über die Verletzung des Mittelfeldspielers.

Unter dem Spanier hat der frühere deutsche Nationalspieler einen schweren Stand.

War er unter dessen Vorgänger Arsene Wenger stets gesetzt, durfte sich auch launische Auftritte erlauben, wackelt sein Standing beim FC Arsenal seit dem Sommer – obwohl sein Vertrag just dann bis 2021 verlängert worden und er der bestbezahlte Profi der Londoner ist.

Aus dem Umfeld ist zu hören, dass Emery genau diese launischen Auftritte, die Wenger hat ihm durchgehen lassen, verachtet.

Jeder Spieler müsse immer alles geben, dürfe sich nicht hängen lassen, heißt das Mantra des ehemaligen Trainers von Paris Saint-Germain und dem FC Sevilla.

Doch Özil will es versuchen. Er will es versuchen, sich seinen Stammplatz zurückzuholen.

Laut ESPN habe er deswegen auch eine Leihe ab Januar ausgeschlossen. Zuletzt war ein Wechsel zu Inter Mailand im Gespräch.

Werbung

Arsenal

Weitere Themen