Boateng-Rauswurf :Mesut Özil teilt gegen Löw aus


Jérôme Boateng war einer derjenigen Stars des FC Bayern, die Joachim Löw in Zukunft nicht mehr in der deutschen Nationalmannschaft aufbieten wird. Für den Bundestrainer hagelt es dafür Kritik von Mesut Özil.

  • Andre OechsnerMittwoch, 06.03.2019
Foto: AGIF / Shutterstock.com
Anzeige

Es war ein Paukenschlag, der rund um die deutsche Nationalmannschaft erfolgte.

Joachim Löw wird zukünftig auf die Nominierung von Jérôme Boateng, Mats Hummels und Thomas Müller verzichten.

Zumindest für Boateng gibt es tröstende Worte seines ehemaligen DFB-Mitspielers Mesut Özil, der im Zuge der Affäre um sein Foto mit dem umstrittenen türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan seinen Rückzug erklärt hatte.

Özil schreibt bei Twitter: "Kopf hoch, Bruder. Seit unseren Anfängen in der Nationalmannschaft haben wir so viele besondere Momente zusammen gefeiert. Du bist ein wahrer Freund und eine großartige Person, auf und außerhalb des Platzes."

Sein Seitenhieb in Richtung Löw: "Ich bedauere, dass einer der besten deutschen Spieler der vergangenen Jahrzehnte auf diese Weise das Nationalteam verlassen muss."

Boateng und Özil stiegen 2014 gemeinsam zum Weltmeister auf. Boateng absolvierte insgesamt 76 Spiele für das DFB-Aufgebot.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige