Pokalspiel gegen Tottenham :Mesut Özil: Warum er wieder keine Rolle spielte


Chefcoach Unai Emery hat gegen Tottenham auf Mesut Özil (30) verzichtet. Die erneute Nichtberücksichtigung begründet Unai Emery.

  • Fabian BiastochDonnerstag, 20.12.2018
Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com
Anzeige

"Es hatte taktische Gründe", erklärte der Trainer des FC Arsenal nach der 0:2-Pleite gegen Tottenham am Mittwochabend.

"Ich dachte, die Spieler, die ich bringe, wären die besten für diese Partie gewesen."

Zuletzt durfte Mesut Özil nach seinen Rückenproblemen, die ihn drei Partien zum Zuschauen verdammten, in der Premier League 20 Minuten gegen Southampton ran.

Zudem kam der 30-Jährige im unwichtigen Europa-League-Spiel gegen Qarabag Agdam zum Einsatz.

Schnell mehrten sich Gerüchte, wonach der Weltmeister von 2014 die Gunners im Winter verlassen könnte. Unai Emery ging nicht auf die anhaltenden Spekulationen ein.

"Ich konzentriere mich auf das vergangene und das kommende Spiel. An etwas anderes denke ich nicht", so der Baske.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige