Arsenal :Mesut Özil: Wechsel in die USA ein Thema

Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com
Anzeige

In der Causa Mesut Özil wird weiterhin wild drauflos spekuliert. Nach einem Bericht des BLEACHER REPORT kommt für den ehemaligen deutschen Nationalspieler eine Luftveränderung in Richtung Major League Soccer infrage.

DC United und Beckham-Klub Inter Miami werden im Zuge dessen als mögliche Abnehmer genannt.

Überdies wird davon berichtet, dass Özil weiterhin die Hoffnung habe, sich wieder beim FC Arsenal in den Vordergrund spielen zu können.

Zwei Einsätze über 142 Minuten lassen allerdings nicht darauf schließen – und Trainer Unai Emery steht derzeit nicht ernsthaft zur Disposition.

Özil selbst hatte zuletzt in einem Interview mit THE ATHLETIC artikuliert, dass er nicht vorhabe, die Gunners vorzeitig zu verlassen: "Ich habe einen Vertrag bis zum Sommer 2021 und ich werde bis dahin bleiben."

» Vertragspoker mit Arsenal: Zögert Aubameyang wegen Barça?

» David Luiz: So kam es zu seinem Arsenal-Wechsel

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige