Anzeige

Arsenal :Mesut Özil wird erneut von Arsenal-Fans angefeindet

mesut ozil 2019 3
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Anzeige

Da sich die wichtigsten Einnahmen, wie etwa TV- oder Zuschauereinnahmen verringert hätten, wolle man weitere Einsparungsmaßnahmen treffen, gibt der FC Arsenal auf seiner Website bekannt. Im Zuge dessen sollen 55 Arbeitsstellen innerhalb des Vereins abgebaut werden. Dieser Plan erzürnt die Fans.

Auf Twitter empören sich viele Nutzer, eines der Opfer: Mesut Özil. Der ehemalige deutsche Nationalspieler, der zuletzt vermehrt nicht mal mehr im Spieltagskader aufgeboten wurde, verdient pro Woche umgerechnet rund 387.000 Euro.

"Werdet ihn endlich los – Problem gelöst!", schreibt ein Twitter-User. Özils Vertrag im roten Teil Londons ist noch bis 2021 ausgelegt. Aufgrund des coronabedingt schwierigen Transfermarkts ist nicht damit zu rechnen, dass Arsenal einen Abnehmer findet.

Der Klub verweist außerdem auf die "erhebliche finanzielle Unterstützung", wie es in dem Statement heißt, die von dem amerikanischen Eigentümer Kroenke Sports & Entertainment ausgehe. Außerdem hätten Spieler und Personal bereits freiwillig auf einen Teil ihres Gehalts verzichtet.

Dies habe geholfen, die finanziellen Auswirkungen der Pandemie zu zügeln und trotz allem ermöglicht, dass weiterhin in die Mannschaft investiert werden könne, was als "wesentliche Priorität" bezeichnet wird.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige