Anzeige

Ex-Chelsea-Ass :Michael Essien: Witziger Einblick in Last-Minute-Wechsel zu Real Madrid

michael essien real madrid
Foto: Maxisport / Shutterstock.com
Anzeige

Im letzten Moment der Sommertransferperiode 2012 schlüpfte Michael Essien vom FC Chelsea zu Real Madrid durch. Die Abwicklung dieses Last-Minute-Wechsels ist mehr als kurios. Der Champions-League-Sieger von 2012 dröselt laut GHANAWEB sämtliche Kuriositäten auf.

Alles fing damit an, dass ihn eine komische Nummer angerufen habe. Essien wollte erst nicht annehmen, doch sein Cousin riet ihm, an den Hörer zu gehen. Jose Mourinho, der damals Real Madrid trainierte, war am anderen Ende der Leitung.

Die Blancos seien in Verhandlungen mit Essiens Berater gestanden, als dieser im Bus auf dem Weg zum Stadion gewesen war. Der Agent unterrichtete ihm während der Fahrt davon, dass er einigen Leuten zeitnah ein Fax senden müsse.

michael essien chelsea 2
Foto: Rnoid / Shutterstock.com

"Deswegen musste ich den Busfahrer anschreien, wie ein Verrückter anzuhalten", berichtet Essien, der von 2005 bis 2012 für den FC Chelsea aktiv war. Der heute 37-Jährige stürmte aus dem Bus ins Hotel, wo die Leihe statutengemäß abgewickelt wurde.

Im Anschluss habe er sich auf den Weg zum Stadion gemacht, die Partie war bereits beendet – Chelsea hatte mit 1:4 verloren. Essien schilderte seinen verblüfften Teamkollegen die Situation und packte schnurstracks seine Sachen.

"Ich bin nur mit meinen Schuhen, Schienbeinschonern, einer Jeans, einem Hemd und meinem Chelsea-Trainingsanzug nach Madrid gefahren", sagt Essien, der am Flughafen von Mourinho im Empfang genommen wurde, im Krankenhaus den Medizincheck absolvierte und schon am nächsten Tag auf dem Trainingsplatz zugegen war.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!