Ex-Dortmunder nur Ersatz :Michy Batshuayi: Belgiens Nationalcoach ist verärgert

Foto: daykung / Shutterstock.com
Anzeige

Für Belgien zeigt sich Michy Batshuayi treffsicher, bei Chelsea ist  der Mittelstürmer allerdings das fünfte Rad am Wagen und bekommt unter Chefcoach Frank Lampard kaum Spielzeit, was Roberto Martinez nicht gefällt.

"Michy spielt nicht genug bei Chelsea. Das finde ich ärgerlich", sagte der Nationalcoach Belgiens Medienberichten zufolge über Batshuayis Situation an der Stamford Bridge.

"Er trifft bei uns, aber ich hoffe, er bekommt mehr Spielzeit. Wenn dies nicht der Fall ist, müssen wir eine Lösung finden. Wir brauchen ihn, aber er muss spielen", so Martinez weiter.

Für Belgien traf Batshuayi jüngst beim 2:0 über Kasachstan, in der Premier League kommt der Ex-Dortmunder allerdings nur auf 44 Spielminuten verteilt auf fünf Partien. Die ordentliche Ausbeute: Ein Tor, eine Vorlage.

Batshuayi steht bei Chelsea im Schatten von Shooting-Star Tammy Abraham (acht Saisontore). Zudem hofft Olivier Giroud ebenfalls auf Spielzeit als Mittelstürmer.

Dass es Batshuayi drauf hat, zeigte er unter anderem bei Olympique Marseille (44 Tore in 120 Spielen), Borussia Dortmund (9 Tore in 14 Spielen) und bei Crystal Palace (6 Tore in 13 Spielen).

Lediglich beim FC Valencia floppte der belgische Nationalstürmer bei seiner Leihe in der Hinrunde 2018/2019 (3 Tore in 23 Spielen).

» Mateo Kovacic erinnert sich an Real-Jahre zurück

» Callum Hudson-Odoi spricht über geplatzten Bayern-Wechsel

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige