Anzeige

Neuer Vertrag :Mikel Arteta will Gespräche mit Pierre-Emerick Aubameyang führen

pierre emerick aubameyang 2020 01 006
Foto: MDI / Shutterstock.com
Anzeige

Die Situation um Pierre-Emerick Aubameyang ist eindeutig klärungsbedürftig. Der Vertrag des Starstürmers verliert im Sommer 2021 seine Gültigkeit.

Der FC Arsenal hat derweil nicht das Verlangen, seinen Goalgetter ziehen zu lassen.

"Das müssen wir sicher vor Ende der Saison tun", antwortete Arsenal-Coach Mikel Arteta während einer Pressekonferenz auf die Frage, ob er sich demnächst mit Aubameyang zusammensetzen wolle. Ob es zu einer längerfristigen Kooperation kommt, ist weiterhin offen.

"Ich werde sehen, welche Absichten wir als Verein haben und welche er vertritt. Wo wir in diesem Moment stehen, ist momentan schwer zu sagen", sagt Arteta, der im Nachgang seine Pläne mit dem Angreifer kommuniziert.

"Für mich ist die ganze Situation es sehr einfach, ich möchte ihn unter allen Umständen behalten", so Arteta über Aubameyang, der vor allen Dingen mit der sportlichen Situation des Londoner Klubs nicht wirklich zufrieden sein soll.

Arsenal belegt in der Tabelle lediglich den 9. Platz und würde damit krachend an der Europacup-Qualifikation scheitern. An Aubameyang liegt es nicht, der Gabuner traf in Pflichtspielen bisher 20-mal.

Folge uns auf Google News!