Juventus Turin :Mini-Krise: Cristiano Ronaldo macht sich keine Sorgen

Video zum Thema
Anzeige

"Das ist Fußball. Ich bin glücklich über meine Tore, aber nicht über das Ergebnis", sagte der fünffache Weltfußballer gegenüber DAZN nach dem 3:3 gegen Parma.

Cristiano Ronaldo hatte seine Mannschaft per Doppelpack auf die Siegerstraße geführt, ein Last-Minute-Tor von Gervinho sorgte allerdings für einen späten Punktgewinn des Außenseiters.

Doch der Vorsprung der Bianconeri in der Serie A auf Verfolger SSC Neapel beträgt noch stolze neun Punkte. Das weiß auch Cristiano Ronaldo.

Der Superstar: "Wir machen uns keine Sorgen, da wir dem Team, unserer Technik, unserem Coach und den Mitarbeitern vertrauen. Kein Grund zur Sorge."

Juventus Turin hatte sich vor dem Remis gegen Parma in der Coppa Italia bereits eine Blamage geleistet. Der Rekordmeister schied mit 0:3 gegen Atalanta aus.

» "Wir mussten beide lachen": Gigi Buffon enthüllt Gespräch mit Cristiano Ronaldo

» Gefahr durch Fortnite und Co.: Juve-Boss sieht Superliga als Gegenmittel

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige