FC Bayern :Miro Klose schwärmt: Lewandowski ist so viel besser als ich

Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com
Anzeige

Miroslav Klose hat sich als Fan von Robert Lewandowski geoutet. "Er ist zehnmal besser als ich. Seine Tore, seine Bewegungen", entgegnete der Weltmeister von 2014 in der SPORT BILD auf den Polen angesprochen.

"Robert Lewandowski hat alles, zusammen in der Kombination mit Thomas Müller, der extrem wichtig für ihn ist, bildet er das perfekte Duo im Angriff."

Vielleicht auch ein Verdienst von Hansi Flick. Der ehemalige Assistent von Bundestrainer Joachim Löw ist seit dem Herbst Coach der Bayern, Miroslav Klose kennt ihn noch aus gemeinsamen Tagen bei der Nationalmannschaft.

"Er hat ein sehr gutes taktisches Verständnis, nimmt alle mit ins Boot. Du spielst gerne unter ihm, das zeigt sich aktuell an Coutinho, wie er aufblüht. Hansi Flick verlangt viel, gibt aber Freiheiten: Er lässt eine längere Leine, gibt nur wenige Anweisungen", schwärmte der Ex-Stürmer.

Klose hat inzwischen aber vor allem den Nachwuchs im Blick. Als U-17-Trainer der Münchener bastelt er an den Stars der Zukunft.

"Am Anfang musste ich das Eis brechen, weil die Jungs schon viel Respekt hatten", blickte er auf seine ersten Tage zurück.

Anzeige

Doch nachdem das erste Eis gebrochen war, funktionierte die Arbeit reibungslos. Dabei machen es ihm die Umstände der heutigen Jugend nicht immer leicht, wie Klose verriet.

"Viel wird den Jungs vom Elternhaus oder ihren Beratern eingeredet. Dass sie sich im Hier und Jetzt den Hintern aufreißen müssen, das checken sie oft nicht", gab er offen zu.

Klose ist seit 2018 im Nachwuchs der Bayern tätig, sein Vertrag läuft am Ende der Saison aus.

Anzeige

"Wenn ich nach oben wollen würde, dann müsste ich – Entschuldigung, wenn das blöd klingt – nur mit dem Finger schnippen. Aber das fände ich lächerlich, das geht ja nicht. Nur weil du Profi warst, bist du nicht gleich auch Profi-Trainer", sagte der 41-Jährige über seinen Karriereplan.

Der ehemalige Nationalstürmer sprach auch über die anstehende EM, bei der er die DFB-Elf nicht unbedingt als Favoriten sieht. Es gebe zwar viel Talent in der Mannschaft, aber noch fehle eine klare Achse.

"Die Nationalmannschaft hat Manuel Neuer im Tor, Toni Kroos als Fixpunkt, dazu Joshua Kimmich auf der Sechs. Aber das muss mehr werden, stabiler und eingespielter", ist Klose überzeugt.

Anzeige