Mit Milliardenklausel: Barcelona bindet Araujo langfristig

26.04.2022 um 14:15 Uhr
von Sport-Informations-Dienst
Nachrichtenagentur
Dieser Inhalt wird von der Nachrichtenagentur Sport-Informations-Dienst bereitgestellt. Der Text wurde von Fussballeuropa.com nicht geprüft oder bearbeitet.
sid/aaaafdbefaadbcfbe
Foto: AFP/SID/LLUIS GENE
Weiterlesen nach dem Video

Der spanische Fußball-Topklub FC Barcelona hat sich mit Innenverteidiger Ronald Araujo auf eine Vertragsverlängerung bis zum Sommer 2026 geeinigt - mitsamt einer Ausstiegsklausel in Höhe von einer Milliarde Euro. Wie die Katalanen am Dienstag verkündeten, soll der 23 Jahre alte Nationalspieler Uruguays den neuen Kontrakt am Freitag unterzeichnen. Araujo war im Sommer 2018 aus seiner Heimat nach Barcelona gewechselt.

Neben Ferran Torres, Pedri und Ansu Fati ist Araujo bereits der vierte Barca-Profi, dessen Kontrakt mit einer Milliardenklausel versehen wurde. Der vorherige Vertrag des Südamerikaners wäre im Sommer 2023 ausgelaufen. In der laufenden Spielzeit kam Araujo wettbewerbsübergreifend zu 39 Einsätzen. Beim Aus in der Europa League gegen Eintracht Frankfurt stand er in beiden Spielen über 90 Minuten auf dem Platz.

WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG