International :Mit Real gegen Inter: Brych beendet internationale Karriere

sid/a339d7d658e524dabb963bf69449618930a837fa
Foto: FIRO/FIRO/SID/

Der Münchner wurde von der Europäischen Fußball-Union (UEFA) für die Partie zwischen Real Madrid und Inter Mailand angesetzt.

Der 46 Jahre alte Brych, der seine nationale Laufbahn in der Bundesliga fortsetzen wird, geht als Rekordhalter. 69 Einsätze in der Champions League und 16 Ansetzungen in der Königsklassen-Qualifikation schaffte bisher noch kein Referee. Brych hatte seinen Abgang von der internationalen Bühne schon nach der zurückliegenden EM-Endrunde angekündigt.

Hintergrund

Die Spitze des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) lobte den fünfmaligen Schiedsrichter des Jahres, der bei der EM mit fünf Einsätzen einen Turnierrekord aufgestellt und damit seine internationale Laufbahn gekrönt hatte, in den höchsten Tönen.

"In Felix Brych verlässt ein ganz Großer seiner Zunft die internationale Bühne. Was Felix Brych mit nahezu konstant herausragenden Auftritten geleistet hat, ist absolut außergewöhnlich", sagte Co-Interimspräsident Rainer Koch: "Hierzulande nimmt man das beinahe als selbstverständlich zur Kenntnis. Aber gerade im europäischen Ausland, in Italien, Spanien oder England, genießt er einen extrem guten Ruf und große Bekanntheit - das hat er sich hart erarbeitet."

Obwohl Brych bereits Endspiele im DFB-Pokal (2015 und 2021), in der Europa League (2014) und der Champions League (2017) gepfiffen hat, stand er nie zuvor derart im Blickpunkt wie bei der EM im Sommer. Bei dem Turnier erhielt er so viel Anerkennung wie noch nie zuvor.

Video zum Thema