Paris Saint-Germain :Mit Verspätung: Thomas Tuchel bekommt Wunschspieler


Paris Saint-Germain wird erneut auf dem Transfermarkt tätig. Vom FC Everton schließt sich Idrissa Gueye dem Klub von der Seine an. Der Transfer erfolgt schließlich mit einem halben Jahr Verspätung.

  • Andre OechsnerDonnerstag, 01.08.2019
Foto: daykung / Shutterstock.com
Anzeige

Einst beim OSC Lille den Durchbruch in Europa geschafft, zieht es Idrissa Gueye (29) zurück in die Ligue 1.

Laut Angaben von Paris Saint-Germain unterschreibt der zentrale Mittelfeldspieler einen Vertrag bis Ende Juni 2023.

Dem Vernehmen nach wird der FC Everton mit einer Ablöse von 32 Millionen Euro entschädigt.

Der Transfer ging mit einer Verspätung von einem halben Jahr über die Bühne.

Schon im Winter hatte sich PSG intensiv um die Dienste Gueyes bemüht, scheiterte mit dem Abwerbeversuch allerdings an der Ablöseforderung der Toffees.

"Ich fühle mich geehrt, mich Paris Saint-Germain anzuschließen. Ich wollte in meiner Karriere den nächsten Schritt bei PSG machen, einem der am besten strukturierten und spannendsten Sportprojekte auf der Welt", erklärt Gueye seinen Wechsel.

Der vielseitige Mittelfeldakteur soll ein Wunschspieler von Chefcoach Thomas Tuchel gewesen sein.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige