Premier League :Mo Salah, Auba und Hazard fehlen in Premier-League-Top11


Die Spielergewerkschaft PFA hat ihr Team des Jahres in der Premier League gewählt. Manchester City und der FC Liverpool dominieren die Auswahl.

  • Fabian BiastochFreitag, 26.04.2019
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Anzeige

Jahr für Jahr wird in der Premier League die Mannschaft des Jahres gewählt. Dieses Mal fehlt mit Mohamed Salah ein Prominenter.

Das Ranking wird dominiert von Manchester City. Der englische Meister, der nach dem 2:0-Sieg gegen Manchester United die Titelverteidigung in den eigenen Händen hat, stellt sogar noch einen Spieler mehr als vor einem Jahr.

Dabei ist aber nur Sergio Agüero erneut in die Jahreself gewählt worden.

Torwart Ederson, Aymeric Laporte, Fernandinho, Bernardo Silva und Raheem Sterling sind die Neuen im Team des Jahres, die bei Manchester City unter Vertrag stehen.

Trent Alexander-Arnold, Andrew Robertson, Sadio Mané und Virgil van Dijk von den Reds stellen den nächsten großen Block.

Der Innenverteidiger des FC Liverpool wurde vor kurzem erst zum Spieler des Jahres gewählt.

Video zum Thema

Während sechs Spieler von Manchester City und vier vom FC Liverpool kommen, stellt Manchester United immerhin einen Akteur: Paul Pogba.

Dem Franzosen, der schlecht in die Saison gestartet ist, reicht eine starke Rückrunde, um in das Team des Jahres der Premier League gewählt zu werden.

Nicht mit dabei sind Mohamed Salah von den Reds und Arsenal-Star Pierre-Emerick Aubameyang, die beide wie Agüero 19 Treffer in Englands höchster Spielklasse auf dem Konto haben.

Überraschend fehlt auch Eden Hazard. Der Belgier spielt beim FC Chelsea laut eigener Aussage due beste Saison seiner Karriere.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige