Borussia Dortmund

Modeste Option für Startelf - Süle fällt weiter aus

10.08.2022 um 13:50 Uhr
sid/9d90031a76fc2a0f064bf3110793ad38ba35a6d8
Foto: FIRO/FIRO/SID/
Video zum Thema

Zugang Anthony Modeste könnte beim Bundesligisten Borussia Dortmund am Freitag (20.30 Uhr/DAZN) im Spiel beim SC Freiburg direkt in der Startelf stehen. "Er ist voll im Saft. Er macht einen gesunden, sehr fitten und hungrigen Eindruck. Daher ist er eine sehr gute Option für Freitag", sagte Trainer Edin Terzic am Mittwoch.

Der 34-Jährige war am Montag vom Ligarivalen 1. FC Köln zum BVB gewechselt und soll beim Vize-Meister den an Hodenkrebs erkrankten Sebastien Haller ersetzen. "Wir haben ihn nicht geholt, damit er sein Spiel komplett umstellt. Er soll die Dinge, die er in den letzten Jahren eindrucksvoll in der Bundesliga gezeigt hat, fortführen", sagte Terzic.

Durch die Verpflichtung von Modeste droht Top-Talent Youssoufa Moukoko wieder ein Platz auf der Bank. Dadurch wird nach Ansicht von Terzic aber auch Druck von dem 17-Jährigen genommen. "Als Nummer neun bei Borussia Dortmund oder einem anderen großen Verein spielst du auch immer mit der Stoppuhr um den Hals. Es wird immer gezählt, wie lange du kein Tor schießt", sagte der BVB-Coach. Man sei aber zufrieden mit seiner Entwicklung, die noch lange nicht abgeschlossen sei.

Borussia Dortmund

Nationalspieler Niklas Süle (Muskelverletzung im vorderen Oberschenkel) wird dem BVB in Freiburg weiter fehlen. Der Einsatz von Karim Adeyemi und Salih Özcan ist noch offen. "Es besteht die Hoffnung, dass sie für Freitag eine Rolle spielen", sagte Terzic, der Respekt vor dem Gegner hat: "Ganz Deutschland sieht die Entwicklung von Freiburg in den letzten Jahren sehr positiv. Sie machen es einfach gut."

Anzeige