Mögliche Abgänge: "Heft des Handelns" nicht in der Hand

18.11.2022 um 17:04 Uhr
von Sport-Informations-Dienst
Nachrichtenagentur
Dieser Inhalt wird von der Nachrichtenagentur Sport-Informations-Dienst bereitgestellt. Der Text wurde von Fussballeuropa.com nicht geprüft oder bearbeitet.
sid/edcfdbdccdcedde
Gladbach hofft auf Verbleib der Leistungsträger - Foto: POOL/POOL/SID/WOLFGANG RATTAY
Weiterlesen nach dem Video

Bundesligist Borussia Mönchengladbach kann für die restliche Saison nicht fest mit den Leistungsträgern Yann Sommer, Ramy Bensebaini und Marcus Thuram planen. Das sagte Sportdirektor Roland Virkus am Freitag im Gespräch mit dem TV-Sender Sky. Die Verträge des Trios laufen im kommenden Sommer aus, Torwart Sommer (Schweiz) und Angreifer Thuram (Frankreich) können sich bei der Winter-WM in Katar interessierten Klubs präsentieren.

"Es kann sein, dass es im Winter Veränderungen gibt, es kann aber auch genau so sein, dass es keine gibt", sagte Virkus, "natürlich sind wir mit den Spielern in Gesprächen. Ich kann Ihnen jetzt nicht sagen, ob diese Spieler nach dem Winter oder in der kommenden Saison noch hier spielen werden."

Das Ziel sei es, "mit dieser Mannschaft auch in die Rückrunde zu gehen, aber ich habe das Heft des Handelns bei dem ein oder anderen Spieler nicht in der Hand." Lukrative Angebote müsse der Klub zudem aus wirtschaftlichen Gründen zumindest in Erwägung ziehen.

WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG