Manchester City :Mögliche Doping-Sperre: Rätselraten bei Riyad Mahrez


Dem Finale im Community Shield zwischen Manchester City und dem FC Liverpool (6:5 n. E.) blieb Riyad Mahrez fern. Der amtierende Englische Meister befürchtete nach dessen Teilnahme am Afrika-Cup unerlaubtes Doping.

  • Andre OechsnerDienstag, 06.08.2019
Foto: Pal2iyawit / Shutterstock.com
Anzeige

"Wir wissen nicht, was er genommen hat – welche Medikamente", erklärt Manchester Citys Trainer Pep Guardiola laut BBC.

Er spricht auf Riyad Mahrez an, der mit Algerien vor Kurzem den Afrika-Cup gewonnen hatte, auf den aber wegen möglicher Dopingkontrollen im jüngsten Match gegen den FC Liverpool verzichtet wurde.

Guardiola hätte Mahrez wohl auch spielen lassen, allerdings fehle die medizinische Dokumentation aus der Zeit mit der Nationalelf.

"Fürs nächste Spiel gegen West Ham ist er hoffentlich wieder zurück – und in Zukunft alles wieder normal", fügt Guardiola an.

Riyad Mahrez kam in allen Spielen des Afrika-Cup zum Einsatz, erzielte insgesamt drei Tore für sein Heimatland. Im Finale besiegte Algerien die Auswahl Senegals mit 1:0.

ManCity startet am Samstag (13.30 Uhr) mit dem Auswärtsspiel gegen West Ham United in die Saison – dann hoffentlich wieder mit Mahrez.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige