Liverpool :"Mohamed Salah sollte an Real Madrid verkauft werden"

mohamed salah 2020 204
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com
Werbung

Dass es beim FC Liverpool auch ohne Mohamed Salah geht, zeigte das Team von Jürgen Klopp am Wochenende. Beim 3:0 gegen Leicester City hatte einmal mehr Diogo Jota mit einer starken Leistung aufgewartet. Für David James ist Salah austauschbar.

Auf die Frage, ob ein Wechsel zu Real Madrid möglich sei, folgt ein ehrliches Feedback. "Wenn der Preis stimmt, wird jeder Spieler verkauft werden. Es hängt davon ab, wie hoch dieser Preis ist", so James bei STADIUM ASTRO.

Hintergrund

Es ist nicht so, dass Salah noch nicht mit den Topklubs dieser Welt verbunden wurde. Innerhalb der Premier League würde James den Ägypter allerdings nicht transferieren.

mohamed salah 2020 8103
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Ein Wechsel, wahlweise zu Manchester City, wäre demzufolge kein gutes Geschäft für Liverpool, wie James findet: "Wenn er in eine andere Liga und in ein anderes Land gehen würde, wäre es sinnvoller. "Ich glaube nicht, dass Liverpool von Salah abhängig ist, was eine gute Sache für Jürgen Klopp ist. Er müsste aber trotzdem ersetzt werden."

James meint das, ohne zu behaupten, dass Salah kein großartiger Spieler sei, wie der ehemalige Reds-Torhüter zu verstehen gibt. Dennoch: "Es ist nur so, dass Liverpool ohne ihn auf dem Spielfeld besser auszusehen scheint, weil dort mehr Spielfluss herrscht."

Spieler, die lediglich den Ball aufnehmen und dann losrennen, müsse man nur stoppen, sagt James: "Und genau das passiert bei Salah, obwohl er in dieser Saison bereits acht Tore geschossen hat."

Salah hatte nach seinem positiven Corona-Befund zuletzt den Unmut der Reds-Family auf sich gezogen. Der Angreifer war allerdings falsch positiv getestet worden und befindet sich inzwischen wieder im Training.

Video zum Thema