Liverpool :Mourinho klärt auf: So war das mit Mohamed Salah bei Chelsea


Jose Mourinho widerspricht Behauptungen, er habe Mohamed Salah einst beim FC Chelsea vom Hof gejagt.

  • Fabian BiastochFreitag, 18.01.2019
Foto: Laszlo Szirtesi / Shutterstock.com
Anzeige

Seitdem Mohamed Salah im Trikot des FC Liverpool die Fußballwelt beeindruckt, fragt man sich, warum ihn Chelsea hat gehen lassen. Jose Mourinho sieht keine Schuld bei sich.

"Leute versuchen mich immer so hinzustellen, dass ich ihn verkaufen wollte, aber ich habe ihn gekauft!", verteidigte sich der Portugiese energisch bei BEINSPORTS.

Als die Blues mal in der Champions League gegen den FC Basel gespielt hatten, hatte sich der Coach in den Ägypter verliebt und wollte ihn unbedingt haben.

Jose Mourinho weiter: "Er war ein verlorenes Kind in London. Und wir wollten mit ihm arbeiten, ihn besser machen. Doch er hatte er die Idee, sofort spielen zu wollen."

Daher sei Mohamed Salah auch zweimal verliehen worden. Doch der Stürmer wollte noch mehr.

"Der Verein hat irgendwann entschieden ihn zu verkaufen, ich habe ihn gekauft, aber nicht verkauft", stellte Mourinho noch einmal deutlich klar.

Video zum Thema

Seiner Entwicklung habe das nicht geschadet. "Aber damals war er ein Junge, der immer spielen wollte. Und das konnten wir ihm damals nicht geben."

Salah hatte nach seiner Chelsea-Zeit zunächst beim AC Florenz beeindruckt, war dann zur AS Roma gewechselt.

Liverpool holte den ägyptischen Nationalspieler 2017 schließlich zurück in die Premier League, wo er auf Anhieb Torschützenkönig wurde und die Reds ins Champions-League-Endspiel führte.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige