Anzeige

Mourinho verhinderte es :Schweinsteiger-Aktien bei United hätten steigen können

bastian schweinsteiger manchester united 2
Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com
Anzeige

Nach Informationen der Daily Mail zeigte Tottenham Hotspur Interesse an einer Verpflichtung des französischen Nationalspielers.

Die Spurs und ihr Teammanager Mauricio Pochettino  (44) schickten demnach am Deadline Day der Sommer-Transferperiode eine Anfrage für Schneiderlin nach Manchester.

Manchester-Manager Mourinho blockte die Offerte der Spurs der Tageszeitung zufolge jedoch schnell ab.  The Special One plane fest mit dem 26-Jährigen.

In dieser Spielzeit kam der Franzose unter Mourinho bisher kaum zum Einsatz. Nach wettbewerbsübergreifend vier Partien steht erst ein Mini-Einsatz mit fünf Spielminuten in  Schneiderlins Arbeitsnachweis.

Auf Schneiderlins Position im zentralen Mittelfeld stehen mit Paul Pogba, Marouane Fellaini, Ander Herrera sowie Altstar Michael Carrick vier Konkurrenten im Weg.

Hätte Mourinho Schneiderlin zu den Spurs ziehen lassen, hätten sich die Aussichten von Bastian Schweinsteiger auf eine Zukunft bei den Red Devils vielleicht verbessert.

Der zur zweiten Mannschaft degradierte Weltmeister hätte zumindest einen Konkurrenten weniger vor sich gehabt.

Mourinho hatte den Ex-Bayern aus dem Kader genommen und erklärt, eine Rückkehr in die erste Mannschaft sei für Bastian Schweinsteiger zwar nicht unmöglich, "aber sehr schwierig."

Schweinsteiger hat angekündigt, die nächsten Monaten abwarten zu wollen, bevor er sich mit einem Vereinswechsel beschäftige.

Folge uns auf Google News!