Real Madrid :Mourinho vom Markt - Stars von Real Madrid atmen auf

Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com
Anzeige

Knapp ein Jahr nach seiner Entlassung bei Manchester United hat Jose Mourinho einen neuen Arbeitgeber. The Special One unterschrieb am Mittwoch bis 2023 bei Tottenham.

Mourinho war zuvor als neuer Cheftrainer von Real gehandelt worden. Als Erbe von Zinedine Zidane, der zu Saisonbeginn in die Kritik geraten war.

Schwache Leistungen und eine 0:3-Demontage bei Paris Saint-Germain in der Champions League hatten Zidanes Trainersessel wackeln lassen.

Real-Präsident Florentino Perez (72) soll Mourinho als Notfalllösung vorgesehen haben. Die Stars von Real Madrid sollen einer Mourinho-Rückkehr jedoch skeptisch gegenübergestanden haben.

Der Fachzeitung SPORT zufolge wäre ein Mourinho-Comeback in den Augen der Mannschaft das denkbar "schlechteste Szenario" gewesen.

Dementsprechend erleichtert soll der Kader auf Mourinhos Anstellung bei Tottenham reagiert haben.

Anzeige

Bereits zuvor hatten die Stars dafür gesorgt, dass Zinedine Zidane wieder fester im Sattel sitzt. In der Champions League wurde Galatasaray mit 6:0 vom Platz gefegt.

Zudem liegen die Königlichen punktgleich mit Tabellenführer Barcelona auf dem zweiten Platz der Primera Division. Das von Zinedine Zidane erklärte Saisonziel Meisterschaft ist möglich.

» Vinicius trifft endlich wieder - und nennt sein Vorbild

» James Rodriguez: Warum sein Wechsel zu Atletico Madrid platzte

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige