Munir El Haddadi darf endlich für Marokko spielen

03.10.2020 um 09:34 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
munir el haddadi
Foto: MaxiSports / Dreamstime.com

Nachdem die FIFA die Kriterien für einen Verbandswechsel gelockert hatte, ist es Munir El Haddadi möglich, für Marokko zu spielen.

Nationaltrainer Vahid Halilhodzic hat Munir für die beiden Freundschaftsspiele gegen den Senegal (9. Oktober) und wenige Tage später gegen die Demokratische Republik Kongo in den A-Kader bestellt.

Das Besondere an dem Fall: Munir hatte vor der Weltmeisterschaft 2018 in Russland per Antrag darum gebeten, mit der marokkanischen Auswahl an dem Fußball-Großereignis teilnehmen zu dürfen. Die damals geltenden Statuten hatten dies allerdings nicht ermöglicht.

Dies lag in Munirs Einsatz in einem Länderspiel Spaniens gegen das heutige Nordmazedonien im September 2014 begründet. Beim 5:1 wurde Munir eine Viertelstunde vor Schluss eingewechselt.

Verbandswechsel sind inzwischen möglich, wenn ein Spieler unter anderem nicht mehr als drei Spiele (Pflicht- und Testspiele) für die jeweilige Nation bestritten hat.

Wann sind Verbandswechsel erlaubt? Die Kriterien in der Übersicht:

  • Der Spieler hat für einen Verband nicht mehr als drei Spiele (Pflicht- und Testspiele) bestritten
  • Der Spieler war während seiner Einsätze noch nicht älter als 21
  • Der Spieler hat für seinen bisherigen Verband nicht an einer kontinentalen Endrunde oder Weltmeisterschaft teilgenommen
  • Der letzte Länderspieleinsatz des Spielers liegt drei oder mehr Jahre zurück
  • Der Spieler muss die Staatsbürgerschaft des neuen Verbands bereits besessen haben, als er für seinen bisherigen Verband aktiv war

Munir El Haddadi hatte bei Barça seine gesamte Jugend verbracht und kam für die Profis später auf 56 Pflichtspiele. Seit Januar vergangenen Jahres spielt der 25-Jährige für den FC Sevilla.