Anzeige

Juventus Turin :Cristiano Ronaldo: Ist er der Grund für das frühe Aus von Sarri?

cristiano ronaldo 2020 juve 6000
Foto: ph.FAB / Shutterstock.com
Anzeige

Nach nur einer Saison wurde Maurizio Sarri als Trainer von Juventus Turin freigestellt. LA REPUBBLICA zufolge sei der Übungsleiter nie wirklich mit Superstar Cristiano Ronaldo zurechtgekommen.

Als Sarri mit seiner Mannschaft an taktischen Kniffen feilte, soll sich Cristiano regelmäßig zum Freistoßtraining verabschiedet haben. Der fünfmalige Weltfußballer soll jene Einheiten als langweilig empfunden haben. Vom Klub hatte Sarri keine Unterstützung erfahren.

Juve soll Cristianos Vorgehen zwar nicht goutiert, ihn aber auch nicht daran gehindert haben. Überdies sei CR7 der Meldung nach zu urteilen mit Sarri mehrmals aneinandergerasselt. "Du bist sicher nicht derjenige, der mir sagt, wie ich Fußball zu spielen habe", soll Cristiano Ronaldo geäußert haben.

Außerdem hatte Sarri zwischenmenschlich nicht das beste Händchen und sei deshalb bei einigen Spielern in Ungnade gefallen.

Miralem Pjanic soll im Privaten eine sehr schwere Zeit durchlebt haben, was Sarri nie sonderlich interessiert hatte. Sarri soll darauf bestanden haben, nur fürs Trainieren verantwortlich zu sein.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige