Betis Sevilla :Nabil Fekir enthüllt weiteres Angebot aus LaLiga


Betis Sevilla hat mit der Verpflichtung von Nabil Fekir (26) einen Transfer-Coup gelandet. Der Franzose hatte viele andere Offerte vorliegen, auch ein weiteres aus der Primera Division.

  • Fussballeuropa RedaktionDonnerstag, 08.08.2019
Foto: Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com
Anzeige

Für lediglich 20 Millionen Euro sicherte sich Betis Sevilla die Dienste von Weltmeister Nabil Fekir - ein echtes Schnäppchen: Liverpool wollte 2018 noch 60 Millionen zahlen.

Da Fekirs Arbeitspapier bei Olympique Lyon im nächsten Sommer ausgelaufen wäre, konnte Betis ihn günstig verpflichten.

Zudem gab man Lyonnais eine Weiterverkaufsbeteiligung von 20 Prozent zu.

Nabil Fekir enthüllt nun: Nicht nur Betis, auch der FC Sevilla wollte ihn verpflichten.

"Es ist wahr, dass es Gespräche mit Sevilla, aber ich hatte Betis bereits mein Wort gegeben und die Gespräche waren sehr fortgeschritten", wird der französische Nationalspieler von ONDA CERO zitiert.

Fekir weiter: "Ich habe mich in meinen Gesprächen mit Betis gut gefühlt und wollte das respektieren."

Video zum Thema

Zu seiner relativ geringen Ablösesumme könne er nichts sagen, "diese wurde von den beiden Präsidenten vereinbart", so Fekir.

Betis hat laut L'EQUIPE auch deshalb den Zuschlag erhalten, weil man neben Nabil auch dessen jüngeren Bruder Yassin (22) für die erste Mannschaft verpflichtete.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige