Champions League :Nach 0:4-Debakel: Jose Mourinho geht auf Barça-Stars los

jose mourinho 2018 1510 10
Foto: Fabio Diena / Shutterstock.com
Anzeige

Zweimal Divock Origi, zweimal Georginio Wijnaldum: Liverpool hat ohne seine Superstars Mohamed Salah und Roberto Firmino die Stars des FC Barcelona mit 4:0 aus der Champions League geschossen.

Jose Mourinho, einst Assistenzcoach bei Barça und drei Jahre Chefcoach des katalanischen Erzrivalen Real Madrid, ist entsetzt.

"Wenn man ein Ergebnis wie dieses sieht, muss man auch über den Zusammenbruch sprechen, denn Barcelona ist völlig zusammengebrochen", kritisierte Mourinho bei BEIN SPORTS.

Vor allem das vierte Gegentor, als Liverpool die Blaugrana mit einer schnell ausgeführten Ecke übertölpelte, stößt Mourinho sauer auf.

The Special One: "Das vierte Tor. Wenn man das bei einem Spiel der U14 oder U15 sehen würde, würde man sagen: 'Die Kinder haben geschlafen. Die Kinder haben keine Mentalität, Fußball zu spielen, die Kinder müssen die grundlegenden Dinge des Spiels lernen.'"

Aber man spreche hier über die "besten Spieler der Welt", so der portugiesische Coach: "Das Champions-League-Halbfinale ist ihr natürlicher Lebensraum. Sie sind es gewohnt. Das ist für mich nur sehr schwer zu erklären."

Er würde gerne von Ernesto Valverde (55) eine Erklärung hören, glaube aber nicht, dass dieser eine liefern könne.