Nationalmannschafts-Karriere :Nach 106 Spielen: Ivan Rakitic hängt Kroatien-Schuhe an den Nagel

ivan rakitic neymar
Foto: AGIF / Shutterstock.com

Weil er mit dem FC Barcelona das Champions-League-Turnier in Portugal gespielt hatte, war Ivan Rakitic aus Belastungsgründen für die vergangenen Spiele in der Nations League mit der kroatischen Nationalmannschaft nicht nominiert worden.

Inzwischen ist klar, dass der Mittelfeld-Routinier nie mehr für das Adria-Land auflaufen wird. Auf der Verbandshomepage verkündet der 32-Jährige seinen Rücktritt.

"Auf Wiedersehen zur Nationalmannschaft zu sagen, ist die schwierigste Entscheidung meiner Karriere, aber ich denke, dass der Moment gekommen ist, an dem ich diesen Entschluss treffen muss", wird Rakitic zitiert.

ivan rakitic 2018 100
Foto: Maxisport / Shutterstock.com

Und weiter: "Ich habe jedes Spiel genossen, das ich für mein Land gemacht habe und die unvergesslichen Momente der Weltmeisterschaft werden für immer zu den liebsten Erinnerungen meines Lebens gehören."

Hintergrund


Größter Erfolg seiner Karriere war der Einzug ins WM-Finale 2018. Im Endspiel unterlagen die Kroaten allerdings dem späteren Weltmeister Frankreich klar mit 2:4. Rakitic war bei dem Großereignis als Stammspieler gesetzt.

Auf Klubebene läuft der gebürtige Schweizer seit dieser Saison wieder für den FC Sevilla auf, mit dem er am Donnerstag (21 Uhr) in Budapest das Finale um den UEFA Super Cup gegen den FC Bayern bestreiten wird.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!