Liverpool :Nach 25 Pflichtspielen: Liverpool verliert und rutscht ab

sid/9f34179e49e25a82ddd0a02fdd147e8b204964f3
Foto: AFP/SID/MIGUEL RIOPA

Der FC Liverpool um Teammanager Jürgen Klopp hat in der englischen Premier League erstmals seit 25 Partien wieder ein Pflichtspiel verloren. Die Reds unterlagen zum Abschluss des elften Spieltags bei West Ham United mit 2:3 (1:1) und rutschten in der Tabelle auf den vierten Rang ab. West Ham schob sich durch diesen Erfolg an Liverpool vorbei und liegt mit nun 23 Punkten nur drei Zähler hinter dem Spitzenreiter FC Chelsea (26).

Hintergrund

"Egal, wie lang eine Serie anhält, irgendwann geht sie zu Ende", sagte Klopp. "Wir haben etwas die Geduld verloren. Wir waren in den entscheidenden Momenten nicht ruhig genug."

Liverpools Torhüter Alisson Becker faustete sich den Ball bereits in der 4. Spielminute in den eigenen Kasten und brachte die Gastgeber in Führung. Trent Alexander-Arnold gelang mit einem direkt verwandelten Freistoß zwar der Ausgleichstreffer (41.), doch Pablo Fornals (67.) und Kurt Zouma (74.) brachten West Ham zurück auf die Siegerstraße. Divock Origi konnte kurz vor Schluss lediglich noch verkürzen (83.).

Auch Tottenham Hotspur verpasste einen Sieg beim Ligadebüt des neuen Trainers Antonio Conte. Beim FC Everton kamen die Spurs nicht über ein 0:0 hinaus. Evertons Mason Holgate sah in der Nachspielzeit wegen eines Foulspiels noch die Rote Karte.

Auch Tottenham Hotspur verpasste einen Sieg beim Ligadebüt des neuen Trainers Antonio Conte. Beim FC Everton kamen die Spurs nicht über ein 0:0 hinaus. Evertons Mason Holgate sah in der Nachspielzeit wegen eines Foulspiels noch die Rote Karte.

Video zum Thema