Juventus Turin :Nach Alvaro Morata: Schlägt Juventus erneut in LaLiga zu?

alvaro morata atletico madrid
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com

Mit sechs Pflichtspieltoren und drei Vorlagen hat Alvaro Morata seine Rückkehr bislang mehr als gerechtfertigt. Juventus Turin verfügt über eine Kaufoption, die noch während der laufenden Serie aktiviert werden könnte. Doch verzichtet der ewige Meister Italiens auf diese Möglichkeit?

Das Portal TODOFICHAJES behauptet, dass Juve im kommenden Sommer einen Transfer von Gerard Moreno in Angriff nehmen will. Angeblich hatte sich der Serie-A-Topklub schon im letzten Transferfenster bemüht, stieß jedoch auf Gegenwehr von Morenos Klub FC Villarreal.

In Diensten des Gelben U-Boot präsentiert sich Moreno äußerst treffsicher. Für den Europa-League-Teilnehmer kommt er in 148 Pflichtspielen auf 57 Tore. In dieser Saison stehen für Moreno fünf Treffer in acht LaLiga-Partien in der Wertung.

Hintergrund


Juve soll darauf hoffen, dass Villarreals Gegenwehr im kommenden Sommer nicht derart intensiv sein wird wie noch im letzten. Es ist jedoch nicht damit zu rechnen, dass dies auch eintritt.

Morenos Vertrag im Osten Spaniens läuft noch 2023. Angesichts der dauerhaft starken Leistungen wird sich am Meinungskostüm der Verantwortlichen wenig geändert haben.