SSC Neapel :Nach Ancelotti-Aus: Napoli will Zlatan Ibrahimovic nicht mehr

Foto: Herbert Kratky / Shutterstock.com
Anzeige

Da wären Zwei eines ähnlichen Kalibers aufeinandergetroffen: Eine Zusammenarbeit zwischen Zlatan Ibrahimovic und dem SSC Neapel wird es aber nicht geben. Dies erklärt der gleichermaßen exzentrische Vereinspräsident Aurelio De Laurentiis.

"Zlatan ist ein großartiger Mensch mit starkem Charakter. Wir haben an Ibrahimovic gedacht, als Ancelotti das Sagen hatte. Dort hätte er eine wichtige Rolle einnehmen können", erklärte De Laurentiis während einer Medienrunde.

Der erwähnte Carlo Ancelotti ist seit Kurzem allerdings Geschichte und wurde durch Gennaro Gattuso ersetzt.

Dieser startete mit einer 1:2-Heimniederlage gegen Parma Calcio seine Herausforderung unterhalb des Vesuvs.

So oder so haben sie bei Neapel derzeit anderes im Kopf. Bevor er an Ibrahimovic denke, habe er andere Prioritäten, sagte De Laurentiis.

"Wir müssen uns in erster Linie auf das konzentrieren, was wir im eigenen Haus haben – und dann das Mittelfeld verstärken."

Gerüchte über Mittelfeld-Verstärkungen sind längst im Umlauf. Heiß gehandelt in Neapel wird vor allem Lucas Torreira vom FC Arsenal. Außerdem soll Sofyan Amrabat (Hellas Verona) dem Kandidatenkreis angehören.

» Amin Younes strebt Napoli-Abgang an – Bundesliga-Duo mit Interesse

» Gennaro Gattuso stellt klar: Haben keine Angst vor Barça!

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige