Real Madrid :Nach Atleti und Napoli: Neuer Klub ringt um James Rodriguez

Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Anzeige

James Rodriguez hat keine Zukunft bei Real Madrid. Das ist längst klar und hat sich auch nach der Verletzung von Marco Asensio (23) nicht geändert. Doch wohin zieht es den Ex-Münchner?

Atletico Madrid hat in Person von Präsident Enrique Cerezo sein Interesse öffentlich bekundet.

"James ist ein guter Spieler und Atletico interessiert sich immer für gute Spieler, aber ich kann dir nicht sagen, ob er kommt, weil ich es nicht weiß", sagte Cerezo laut MARCA.

Auch Geschäftsführer Miguel Angel Gil Marin lobt James. " Ich weiß, dass viele Fans von Atletico Madrid James mögen und dass unser Trainer ihn auch mag", so Gil Marin.

Neapel baggert ebenfalls weiter an James, auch wenn Präsident Aurelio De Laurentiis Reals Forderungen zuletzt als unfair bezeichnete.

Nun steigt laut Transfer-Experte Alfredo Pedullà auch der AC Mailand ins Rennen um den Torschützenkönig der WM 2014 ein.

Anzeige

Die Rossoneri wollen ihrem neuen Chefcoach Marco Giampaolo für das geplante 4-3-1-2-System einen neuen Spielmacher spendieren. James soll der Auserwählte sein.

Gespräche zwischen Milan und James' Berater Jorge Mendes laufen dem Vernehmen nach bereits.

» James plus Cash: Real jagt Zidane-Wunschspieler (es ist nicht Pogba)

» Rivaldo mit Lobeshymne auf Sergio Ramos

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige