AC Mailand :Nach Aufstieg: Silvio Berlusconi denkt bereits an Derbys gegen Milan

silvio berlusconi 2019 1
Foto: Fabio Diena / Shutterstock.com

Über 20 Jahre führte Silvio Berlusconi als Patron die Geschicke des AC Mailand. 2017 verkaufte er die Rossoneri.

Der umtriebige Unternehmer und Politiker hat aber längst ein neues "Spielzeug". 2018 kaufte er den damaligen Drittligisten Monza 1912, der jüngst als Tabellenführer am grünen Tisch den Aufstieg in die Serie B zugesprochen bekam.

Berlusconi träumt bereits vom Durchmarsch und Duelle seiner neuen Liebe mit dem AC Mailand.

"Vielleicht trage ich dann keinen Schal. Heute bin ich zu 50 Prozent für Milan und zu 50 Prozent für Monza. Die Hälfte von mir wird glücklich sein und die andere wird leiden", so Berlusconi.

Aber zunächst müsse man eine gute Rolle in der Serie B spielen. Berlusconi weiter: "Wir werden vier oder fünf Verstärkungen holen. […]Der Aufstieg in die Serie A hängt von vielen Faktoren ab, einige sind unberechenbar. Die berechenbaren sind uns klar."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!