FC Barcelona :Nach Aus bei Real: Andres Iniesta stärkt Lopetegui den Rücken

andres iniesta 2019 10
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Anzeige

Julen Lopetegui führte die spanische Seleccion souverän zur Weltmeisterschaft in Russland, doch sein Wechsel zu Real Madrid verhinderte ein Happy-End.

Nachdem Real die Verpflichtung Lopeteguis zur Saison 2018/2019 hinter dem Rücken des spanischen Fußballverbands eingefädelt hatte, musste Lopetegui die Nationalmannschaft noch vor Turnierbeginn verlassen.

Bei Real ist für Lopetegui nach nur 139 Tagen die Amtszeit bereits vorbei. Nach einem 1:5 im Clasico gegen Barça wurde er entlassen.

Andres Iniesta, der unter Lopetegui in der Furia Roja spielte, bedauert die Entwicklungen.

"Ich hatte eine starke Beziehung zu Julen", betonte der Welt- und Europameister gegenüber ONDA CERO. Daher habe er sich auch nach der WM bei Lopetegui gemeldet.

Doch auch Iniesta weiß: "Was im Fußball mit dem Trainer passiert, hängt von den Ergebnissen ab. Wir müssen akzeptieren, dass sowas passieren kann."

Iniesta wechselte nach der WM nach Japan, schloss sich Vissel Kobe an. Dem ruhigen Mittelfeldvirtuosen gefällt es in Fernost.

"Es ist eine neue Erfahrung mit einem Gefühl der Ruhe. Alles ist positiv", so Iniesta.

"Wenn wir spazieren gehen, werden wir nicht von Menschen umringt. Und die Leute sind meist zurückhaltender, wenn sie einen ansprechen."