Foto: cristiano barni / Shutterstock.com

Nach Aus in Rom:Streit mit Messi und Pique? Barça-Coach Valverde reagiert auf Medienberichte

  • David Lopez Montag, 16.04.2018

Medienberichten zufolge haben Gerard Pique und Lionel Messi Ernesto Valverde nach dem Aus in der Champions League zur Rede gestellt. Nun äußerte sich der Barça-Coach.

Werbung

Das Ausscheiden im Viertelfinale der Königsklasse beim AS Rom wirkt noch nach beim FC Barcelona.

Die Katalanen sorgten zwar mit einem 2:1-Sieg über Valencia und dem Aufstellen eines neuen Rekordes (39 Ligaspiele ungeschlagen) sportlich für eine gute Antwort.

Doch Ernesto Valverde muss sich seit seiner Ankunft im vergangenen Sommer erstmals den Kritikern stellen.

Der Trainer hatte sich in Rom vercoacht, zu sehr auf das Halten des Vorsprungs gesetzt.

Leo Messi und Gerard Pique sollen Valverde daher zur Rede gestellt haben. Doch an diesen Medienberichten ist offenbar nicht dran.

Zurück zum 4-3-3? Barça baggert an DFB-Schreck Hirving Lozano

"Ich habe dazu nichts zu sagen. Vor allem, weil so etwas nicht passiert ist", erklärte er im Vorfeld der Valencia-Partie.

Die Mannschaft habe gut auf das Aus reagiert, so Valverde weiter.

Doch wie konnte der souveräne Tabellenführer der Primera Division sich in Rom so vorführen lassen?

Valverde hat das Debakel analysiert, will seine Erkenntnisse aber nicht preisgeben.

"Natürlich habe ich über das Spiel nachgedacht. Das macht man als Trainer", so der Ex-Athletic-Übungsleiter.

Werbung

FC Barcelona

Primera Division


Beliebte News

Weitere Themen