Tottenham Hotspur :Nach Bale-Deal: Jetzt will Mourinho einen Ex-United-Schützling

jose mourinho 2020 9027
Foto: cristiano barni / Shutterstock.com

Jose Mourinho signalisiert scheinbar Interesse an einer Reunion mit Jesse Lingard. So berichtet es zumindest die TIMES. Demnach hat Tottenham Hotspur erste Gespräche mit Spielervermittlern bezüglich eines Transfers geführt. Lingards Verkauf könnte Manchester United bis zu 22 Millionen Euro einbringen.

Der Transfer soll allerdings mit der Personalie Dele Alli verquickt sein. Mourinho hatte den ehemaligen englischen Nationalspieler am Wochenende zum zweiten Mal in Folge aus seinem Spieltagsaufgebot gestrichen.

Lingard blickt auf eine ereignisarme Vorsaison zurück, in der Ole Gunnar Solskjaer den Flügelstürmer nach dem Corona-Restart lediglich zweimal in der Premier League aufgeboten hatte. Lingards vertragliche Situation empfiehlt einen Verkauf, das Beschäftigungsverhältnis läuft in neun Monaten aus.

Unter Mourinhos Leitung verzeichnete Lingard 107 Pflichtspiele mit 20 Toren und elf Vorlagen. In Tottenham ist jedenfalls die finanzielle Gemengelage ausschlaggebend.

Die Verpflichtungen von Sergio Reguilon, Matt Doherty und Pierre-Emile Höjbjerg haben rund 64 Millionen Euro verschlugen. Außerdem schlägt die Ausleihe von Gareth Bale mit bis zu 22 Millionen Euro zu Buche. Vor einem möglichen Kauf von Lingard müsste sich auf Seite der Abgänge etwas tun.

Hintergrund


Dele Alli gilt neuerdings als Verkaufskandidat. Paris Saint-Germain soll interessiert sein. "Wir haben zu viele Spieler für manche Positionen und einige von ihnen bezahlen dafür den Preis", sagte Mourinho zum jüngsten Verzicht auf den Mittelfeldspieler.

Bei Lingard ist Mourinho nicht der einzige interessierte Trainer. Laut dem DAILY STAR macht auch Zenit St. Petersburg dem englischen Nationalspieler schöne Augen.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!