Arsenal :Nach Berater-Ansage: Mesut Özil meldet sich ebenfalls zu Wort

Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com
Anzeige

Mesut Özil wird den FC Arsenal nicht verlassen. Das kündigte Özil-Berater Erkut Sögüt unlängst an.

Nun erklärte auch der Spielmacher selbst, dass er sich keinen Vereinswechsel vorstellen kann.

"Ich glaube nicht, dass diese Möglichkeit besteht. Ich habe noch zwei Jahre Vertrag bei Arsenal", sagte der gebürtige Gelsenkirchener gegenüber DAZN auf einen Abschied angesprochen.

Was nach Vertragsende 2021 passiere, liege nicht in seinen Händen. Er sei aber stolz, "bei diesem Klub zu spielen und wirklich glücklich hier."

Mesut Özil war 2013 für 47 Millionen Euro von Real Madrid zu den Gunners gewechselt. Anfang 2018 verlängerte er seinen Vertrag.

Seitdem ist der Ex-Real-Mittelfeldregisseur Topverdiener (20 Millionen Euro pro Jahr) in London. Arsenal will sich das Gehalt Medienberichten zufolge sparen und sucht angeblich einen Abnehmer.

» Mesut Özil bricht sein Schweigen

» Dani Ceballos wäre fast bei Milan gelandet

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige