"Werde das in Ordnung bringen" :Nach Blamage: Zinedine Zidane gibt Versprechen ab

zinedine zidane 2020 01 004
Foto: imagestockdesign / Shutterstock.com

Sinngemäß "Und täglich wird es schlimmer", titelt die MARCA, nachdem sich Real Madrid zum Auftakt in die Champions League mit 2:3 gegen Shakhtar Donetsk blamiert hatte. Und das noch unter dem Gesichtspunkt, dass dem ukrainischen Gast nach den obligatorischen COVID-19-Tests zehn Spieler nicht zur Verfügung standen.

"Ich sehe mich in der Lage, das in Ordnung zu bringen. Das werde ich versuchen", sagte Zinedine Zidane in einem Interview nach dem Spiel. "Und die Spieler werden es auch versuchen. Wir werden nach der Lösung suchen - und wir werden sie finden. Jetzt müssen wir uns auf das Spiel am Samstag vorbereiten."

Und genau das hat es in sich: Real tritt am Wochenende auswärts zum Clasico gegen den FC Barcelona an, der nach der 0:1-Niederlage gegen den FC Getafe mit dem 5:1 gegen Ferencvaros Budapest immerhin die richtige Reaktion hatte folgen lassen.

zinedine zidane 2020 01 014
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Zidane erklärt, dass es in der Natur der Sache liege, nach einem solchen Auftritt ein schlechtes Gefühl zu haben. Es habe in einer Mischung aus allem geendet. Vor dem ersten Tor habe seine Mannschaft einen Fehler gemacht und im Anschluss Vertrauen in sich und ein bisschen Action habe vermissen lassen.

Zidane freut sich derweil für die Spieler, die nach ihrer Einwechslung eine engagierte Leistung zeigten. Damit dürfte besonders Vinicius Junior gemeint sein, der wenige Sekunden nachdem er Luka Jovic ersetzt hatte einen Treffer erzielte.

Hintergrund


"Es war ein schlechtes Spiel, eine schlechte Nacht. Ich bin der Trainer, ich bin derjenige, der eine Lösung findet", erklärt Zidane. Heute Abend, sagt der Real-Coach, werde er sie allerdings nicht mehr finden.

Was von außen komme, tangiere ihn derweil nicht. "Wir werden am Samstag um 16 Uhr da sein und spielen. Für uns ist jetzt aber erst mal Ruhe", sagt Zidane, der komplett auf sich nimmt, dass es in der ersten Halbzeit nicht lief: "Da habe ich etwas nicht richtig gemacht."