Borussia Dortmund :Nach BVB-Pleite: Michael Zorc ärgert sich – und lobt Bayern-Star

michael zorc 2020
Foto: Marcel Paschertz / Shutterstock.com

"Alle drei Tore waren abgefälscht", resümierte ein konsternierter Michael Zorc nach dem Topspiel des 7. Bundesliga-Spieltags laut SPORT1. "Das Glück war nicht unbedingt auf unserer Seite." Borussia Dortmund mühte sich auch im vierten Anlauf vergeblich, den FC Bayern zu besiegen.

Das 1:1 unmittelbar vor dem Pausenpfiff bezeichnet Zorc indes als Knackpunkt der Partie. Im Anschluss lasse der BVB die Riesenchance durch Erling Haaland aus. Der Norweger, der später noch zum 2:3-Anschluss traf, wurde im Vorfeld zuhauf mit Robert Lewandowski verglichen.

Für den ehemaligen BVB-Stürmer hat Zorc nur Lob übrig. Das Tor des Polen sei im Grunde genommen ja nicht mal eine Chance gewesen, merkt der Dortmunder Kaderplaner an: "Robert Lewandowski hat diesen Kopfball einfach Weltklasse gemacht. Den machen nicht viele Spieler. Ab da ist das Spiel für uns in die falsche Richtung gelaufen."

robert lewandowski 2020 109
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

Hintergrund


Für Zorc wäre ein Remis gerecht gewesen, da der BVB durch Marco Reus unmittelbar vor Spielende noch die Chance zum 3:3 hatte. "Hätte, Wenn und Aber gibt es im Fußball aber bekanntlich nicht. Wir müssen nun mit diesem schlechteren Ende leben", hält Zorc fest.

In der Tabelle übernahm der FC Bayern wieder die Tabellenführung und hält durch den Sieg den Erzrivalen Borussia Dortmund mit drei Punkten auf Distanz.