Katalane vs. Königliche :Nach Clasico-Pleite: Gerard Pique stichelt gegen Real Madrid

gerard pique 2020 103
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Barça hat es verpasst, seine Tabellenführung in der Primera Division auf fünf Punkte auszubauen. Stattdessen verloren die Katalanen im Bernabeu und sind nun einen Zähler hinter Real nur noch Zweiter.

In der ersten Halbzeit hätte Barça in Madrid durchaus führen können, Antoine Griezmann und Lionel Messi vergaben beste Möglickeiten.

In Durchgang zwei steigerten sich die bis dato schwachen Königlichen, gewannen dank der Tore von Vinicius Junior und Mariano Diaz mit 2:0.

Gerard Pique war bedient. "Wir sind verärgert", erklärte der Innenverteidiger des FC Barcelona: "Wir hätten hier ein gutes Ergebnis erzielen können, weil Madrid schlecht angefangen hat."

Hintergrund


Pique weiter: "Es war in der ersten Halbzeit eine der schlechtesten Mannschaften von Real Madrid, auf die ich im Bernabeu je getroffen bin."

Dies sage er frei von Kritik: "Wir haben alle Probleme, wir machen es derzeit auch nicht gut. Aber wir haben eine Gelegenheit verpasst. Wir hatten die Kontrolle über das Spiel und wenn wir einige unserer Chancen nutzen, dann wird es schwer für sie."

Doch die Königlichen waren es, die ihre Möglichkeiten nutzten, Barça scheiterte mehrfach an Thibaut Courtois.

Sergio Ramos zeigte sich naturgemäß zufrieden mit dem Ergebnis. Der Abwehrchef von Real Madrid lobte den Aufwand seiner Mannschaft.

"Im ersten Durchgang haben wie einige Chancen zugelassen, aber in der zweiten Halbzeit haben wir dann das erste Tor erzielt und hart gearbeitet, um das Spiel zu gewinnen. Das haben wir in dieser Saison nicht immer getan, heute schon."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!