Nach Corona-Chaos: Manchester patzt bei Newcastle

27.12.2021 um 23:05 Uhr
von Sport-Informations-Dienst
Nachrichtenagentur
Dieser Inhalt wird von der Nachrichtenagentur Sport-Informations-Dienst bereitgestellt. Der Text wurde von Fussballeuropa.com nicht geprüft oder bearbeitet.
sid/baacdceccfcdd
Foto: AFP/SID/Paul ELLIS

Der englische Rekordmeister, der zuletzt wegen mehrerer positiver Coronatests pausieren musste, kam nur zu einem 1:1 (0:1) beim Vorletzten Newcastle United. Für Manchester war es das erste Spiel seit mehr als zwei Wochen (1:0 bei Norwich City am 11. Dezember).

Allan Saint-Maximin (7.), früher in der Bundesliga für Hannover 96 aktiv, brachte den Außenseiter in Führung. Edinson Cavani (71.) gelang nur noch der Ausgleich für Manchester, das in der Tabelle Siebter bleibt. Rangnick hatte zuvor in drei Pflichtspielen zwei Siege in der Liga und ein Unentschieden in der Champions League geholt.

Am Montagabend aber war den Red Devils die Pause anzumerken. Vor Saint-Maximins Führungstreffer verlor Raphael Varane leichtfertig den Ball, und auch in der Folge war Newcastle gefährlicher. 

Nach der Pause verpasste Saint-Maximin (47.) die große Möglichkeit auf den zweiten Treffer. Rangnick versuchte derweil unter anderem mit der Einwechslung von Jadon Sancho und Cavani, die harmlose Offensive anzukurbeln. Dies gelang nur bedingt, dennoch traf Cavani aus dem Gewühl.