FC Sao Paulo :Nach Dani Alves: Sao Paulo gelingt nächster Transfercoup

Foto: LevanteMedia / Shutterstock.com
Anzeige

Juanfran ist nach Filipe Luis der nächste Ex-Star von Atletico Madrid, der ablösefrei zu einem brasilianischen Traditionsklub gewechselt.

Beim FC Sao Paulo unterschrieb der Außenverteidiger einen Kontrakt bis Ende 2020. Luis war schon zuvor bei Flamengo in Rio de Janeiro untergekommen.

Zuletzt spielte der Juanfran achteinhalb Jahre für Atletico Madrid, wo sein auslaufender Vertrag aber nicht mehr verlängert worden war.

Man konnte sich nicht auf eine Vertragslaufzeit einigen. Atleti bot nur einen Einjahreskontrakt, Juanfran wollte zwei Jahre.

Für die Rojiblancos stand der 22-fache Nationalspieler und Europameister von 2012 in 355 Partien auf dem Feld (6 Tore/41 Assists), holte die spanische Meisterschaft, die Copa del Rey und zweimal die Europa League.

In Sao Paulo wird Juanfran auf Dani Alves treffen, den er aus zahlreichen Duellen in der Primera Division gegen den FC Barcelona kennt.

Der Rechtsverteidiger, der zuletzt zwei Jahre bei PSG unter Vertrag stand, hatte sich unlängst bis 2022 an den aktuellen Tabellenfünften der brasilianischen Serie A gebunden.

» Zlatan Ibrahimovic lobt Mourinho - und tadelt Guardiola

» Geplatzter Wechsel: Dani Olmo schiebt keinen Frust

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige