Juventus Turin :Nach Derby-Frust: Miralem Pjanic vor dem Absprung?

miralem pjanic 2020 01 002
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Seit seinem Wechsel vom AS Rom zu Juventus Turin 2016 war Miralem Pjanic ein Fixstern im zentralen Mittelfeld.

Der 29-Jährige machte 167 Spiele (36 Vorlagen, 22 Tore) und gewann mit den Bianconeri drei Meisterschaften und zwei  Coppas.

Zuletzt sank der Stern des Freistoßspezialisten allerdings. Gegen Inter Mailand wurde er von Maurizio Sarri auf die Bank gesetzt, Rodrigo Bentancur durfte stattdessen als Spielmacher ran.

Juve zeigte eine der besten Leistungen unter dem neuen Trainer. Laut GAZZETTA DELLO SPORT könnte Pjanics Bankplatz das Anzeichen einer baldigen Trennung sein.

PSG soll Interesse an dem Bosnier zeigen, der noch bis 2023 bei Juve unter Vertrag steht. TRANSFERMARKT schätzt seinen Marktwert auf 65 Millionen Euro.

Ein lukratives Angebot von Paris Saint-Germain käme Juve wohl gelegen, laut GAZZETTA könnte man die eingenommene Ablösesumme für seine Transferziele Paul Pogba (26, Manchester United) und Sandro Tonali (19, Brescia) verwenden.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!