Juventus Turin :Nach Eier-Jubel: Geldstrafe für Cristiano Ronaldo


Cristiano Ronaldo wird für seine obszöne Geste im Spiel gegen Atletico Madrid zur Rechenschaft gezogen. Dem Superstar wurde eine Geldstrafe aufgebrummt.

  • Andre OechsnerFreitag, 22.03.2019
Foto: Maxisport / Shutterstock.com
Anzeige

Juventus Turins Cristiano Ronaldo wird zur Kasse gebeten. Wie die Disziplinarkommission der UEFA bekanntgibt, muss der Superstar 20.000 Euro Strafe zahlen. Doch was war passiert?

Im Rückspiel des Champions-League-Achtelfinals gegen Atletico Madrid (3:0) sorgte Ronaldo mit seiner Eier-Geste für Zündstoff – und Ermittlungen seitens der UEFA.

Mittels Dreierpack hatte der 34-Jährige die Partie im Alleingang entschieden und sicherte so das Weiterkommen seines neuen Arbeitgebers.

Die obszöne Handlung kann als Affront gegen Atletis Trainer Diego Simeone gewertet werden, der im Hinspiel (2:0 für Altetico) ebenfalls mit einem Griff an die eigenen Weichteile provozierte.

Im Viertelfinale muss sich Juve gegen Ajax Amsterdam beweisen.

Das Hinspiel steigt am 10. April in der Grachtenstadt, das Rückspiel ist auf den 16. April terminiert.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige