Chelsea :Nach Feier-Eklat: Chelsea-Coach zählt Ross Barkley an

Foto: Pal2iyawit / Shutterstock.com
Anzeige

Ross Barkley habe sich unprofessionell verhalten, begründete Frank Lampard die Nichtberücksichtigung des 25-Jährigen für das Spiel in Valencia.

Der Mittelfeldspieler wurde beim Feiern in einem Nachtclub gesichtet, dabei war er oben ohne. Bilder von dieser Party während der Länderspielpause gingen durch englische Medien.

"Ich halte immer zu ihm", erklärte Chelsea-Trainer Frank Lampard, "und tue es auch noch immer, aber er hat sich unprofessionell verhalten in dem Moment."

Nun müsse er auf dem Platz eine Antwort geben. Gegen Valencia wird es Ross Barkley allerdings nicht machen können, für den Trip nach Spanien wurde er suspendiert.

Lampard will aber nicht zu hart sein. "Ich weiß, dass ein jeder auch ein Mensch ist und viele denken, dass das nicht schlimm ist, was Ross getan hat."

Nach seiner Knöchelverletzung kämpft Barkley aber auch mit seiner Form. "Er muss sich nun wieder zurückkämpfen und gut trainieren", ergänzte Lampard, der aber auch unterstrich, dass Barkley definitiv "sein Spieler ist".

» Strafe verringert: Chelsea darf Winter-Transfers tätigen

» Hazard-Erbe: Christian Pulisic macht sich keinen Kopf

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige