Los Angeles Galaxy :Nach Gala-Auftritt: Ibrahimovic feiert sich selbst, wie nur er es kann

Foto: katatonia82 / Shutterstock.com
Anzeige

Zlatan Ibrahimovic hat einmal mehr sportliche Klasse bewiesen - anschließend seine große Klappe.

"I am L.A., Ich bin Los Angeles!", twitterte der mittlerweile 37-Jährige nach seinen Treffern 36, 37 und 38 in nur zwei Jahren in Kalifornien.

Und im Fernsehen erklärte Zlatan Ibrahimovic nach dem Sieg im Stadtderby: "Ich habe vollstes Vertrauen und glaube an mich. Die Leute da draußen nennen es arrogant, ich nenne das Selbstvertrauen."

"Ignorante Leute nennen es arrogant, intelligente Leute nennen es Selbstvertrauen. Ich habe einen kugelsicheren Verstand. Wenn ich da rausgehe, dann weiß ich, was ich beweisen, zeigen kann – und ich mache das gut."

Und wie gut! Das erste Tor legte er sich via Kung-Fu-Kick vor und netzte mit einem Volley in der 8. Minute ein.

Nach der Pause folgten ein Kopfball (56. Minute) und ein 18-Meter-Hammer nach einem Hackenpass zum dritten Treffer für Los Angeles Galaxy.

Video zum Thema

Auch die US-Kommentatoren bezeichneten den Schweden als "unglaublich" und "verrückt".

Zu dem extrovertierten Jubel des Stürmer-Stars meinte ein Moderator nur: "Ibrahimovic zeigt, dass er ein echter Hollywood-Entertainer ist."

Das bewies der in Malmö geborene Stürmer auch schon vor dem Stadtderby gegen Los Angeles FC.

Bei ESPN entgegnete er, dass er in der Major League Soccer "der Ferrari unter lauter Fiats" sei. Und darauf bezugnehmend meinte er trocken nach seinen drei Derby-Toren: "Der Ferrari hatte heute viel im Tank."

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige