Kritik an Lucas Paqueta und Leao :Nach Horror-Start: Fabio Capello schießt gegen die Alte Liebe

Foto: Pavel L Photo and Video / Shutterstock.com
Anzeige

Der AC Mailand findet auch nach dem Trainerwechsel nicht in die Erfolgsspur. Gegen Lazio Rom setze es am Sonntag eine 1:2-Heimpleite.

Die Rossoneri belegen nur den 11. Tabellenplatz der Serie A. Milans Trainerlegende Fabio Capello spricht nach dem schlechtesten Saisonstart nach über 70 Jahren Klartext.

"Milan ist in Schwierigkeiten", erklärte die italienische Trainerlegende laut FOOTBALL ITALIA: "Die Spieler sind nicht besonders gut, das merkt man. Sie spielen ängstlich."

Besonders an zwei kostspieligen Neuzugängen lässt Capello kein gutes Haar: Lucas Paqueta und Rafael Leao, die zusammen fast 60 Millionen Euro Ablöse kosteten.

"Paqueta hat Qualität, aber er zeigt es nicht. Leao machte mich nervös gegen Lazio. Er darf nicht aufhören zu spielen, wenn Milan nicht im Ballbesitz ist", so der ehemalige englische Nationaltrainer.

Der AC Mailand habe ein mentales Problem, analysiert Capello, der zudem eine Führungsfigur vermisst: "Ich sehe keinen Anführer, keinen Kapitän."

Anzeige

Lucas Paqueta, der bereits im Januar von Flamengo Rio de Janeiro nach Mailand gekommen war, erhält indes Rückendeckung von einem Landsmann.

Ex-Selecao-Coach Dunga betonte gegenüber SKY SPORT ITALIA:  "Alle erwarten von ihm, dass er Mailands Probleme löst."

Doch dies könne man von einem jungen Spieler nicht erwarten. Paqueta benötige eine funktionierende Mannschaft, "dann ist er ein ganz anderer Spieler", so der Ex-Profi vom AC Florenz, Porto Alegre und dem VfB Stuttgart.

» Gerard Deulofeu: Sein Berater flirtet mit Milan

» Enttäuscht von Milan: Riccardo Montolivo beendet seine Karriere

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige